Ferienpass Murten

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Ferienpass Murten

 

Gegenstand

Die vorliegenden Geschäftsbedingungen regeln die Bedingungen zur Teilnahme an den Aktivitäten, welche der Verein Ferienpass Murten über die Webseite www.ferienpass-murten.ch anbietet.

 

Teilnehmerin/Teilnehmer

Die Begriffe "Teilnehmerin/Teilnehmer" bezeichnen jedes Kind, das sich für die Aktivitäten des Ferienpass einschreibt und aufgrund der Bestimmungen zur Teilnahme berechtigt ist.

 

Besondere Bedingungen (BB)

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen können jederzeit durch besondere Bedingungen, welche an die verschiedenen Aktivitäten geknüpft sind, ergänzt werden. Bei widersprüchlichen Regelungen zwischen den AGB und den BB gehen die besonderen Bedingungen vor.

 

Zielsetzung

Während den Schulferien im Herbst bietet der Ferienpass Murten Schülerinnen und Schülern ein attraktives Freizeitangebot mit vielfältigen Erlebnissen und Erfahrungen in der Gruppe.

 

Zielgruppe

Der Ferienpass richtet sich an alle Schülerinnen und Schüler ab dem 6. Altersjahr resp. ab der 1. Klasse (3H), die im aktuellen Veranstaltungsjahr in einer Gemeinde des Schulverbandes der Region Murten wohnen oder resp. zur Schule gehen. Nicht alle Angebote sind für alle Schülerinnen und Schüler zugänglich. Es gelten die Anmeldebedingungen des einzelnen Kurses. Bei Kindern mit besonderem Betreuungsbedarf muss die Möglichkeit der Teilnahme vorgängig mit der Ferienpass-Organisation abgesprochen werden, ansonsten kann eine Betreuung nicht gewährleistet werden.

 

Angebotsdauer

Die angebotenen Aktivitäten dauern unterschiedlich lange. Die Dauer eines Kurses ist der Kursbeschreibung unter www.ferienpass-murten.ch zu entnehmen. Vor und nach den Kursen sind die Eltern für die Betreuung des Kindes zuständig.

 

Programm

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer stellen ihr eigenes Programm zusammen, sie können dafür verschiedene Kurse kombinieren. Es werden nur Kurse angeboten, welche mit dem Zeitplan der Teilnehmerin resp. des Teilnehmers übereinstimmen. Dazu muss bei Beginn der Kursauswahl die zeitliche Verfügbarkeit eingegeben werden.

 

Kursort/Treffpunkt

Der Kursort oder Treffpunkt ist in der Kursbeschreibung erwähnt. Der Weg vom Wohnort zum Kursort bzw. Treffpunkt liegt in der Verantwortung der Eltern. Die Eltern stellen sicher, dass ihre Kinder rechtzeitig am Kursort eintreffen. Wird für eine Aktivität ein Transport vom Treffpunkt an den Durchführungsort angeboten, wird dieser durch den Ferienpass Murten organisiert.

 

Anmeldung

Kursprogramm und Anmeldeverfahren:

Das Kursprogramm mit Kursbeschrieben wird auf der Seite www.ferienpass-murten.ch ausgeschrieben. Die Anmeldung erfolgt ausschliesslich über die Webseite.

 

Zeitpunkt der Anmeldungen:

Die Teilnehmer/innen melden sich unter Berücksichtigung ihrer Präferenzen an die Kurse an (1. Priorität = 1. Anmeldung, 2. Priorität = 2. Anmeldung, etc.). Die Anmeldung für einen Kurs stellt keine Garantie für die Teilnahme dar. Die Einteilung der Teilnehmer/innen erfolgt durch den Ferienpass-Murten mit dem Buchungstool, unter Berücksichtigung der gewählten Präferenzen.

 

Kombination verschiedener Angebote:

Es ist möglich, sich für verschiedene Aktivitäten anzumelden. Die Internetseite erlaubt es allerdings nicht, sich für zwei Kurse anzumelden, die sich zeitlich überschneiden. Es liegt in der Verantwortung der Teilnehmer/innen bzw. deren Eltern, ein Programm zusammenzustellen, das ihren zeitlichen Bedürfnissen entspricht.

 

Verbindliche Anmeldung:

Die Anmeldung ist verbindlich und mit einer Zahlungsverpflichtung verbunden. Eine Rückerstattung für nur teilweise besuchte Angebote ist nicht möglich. Sollte ein Ferienpass nicht bezahlt werden, kann das betreffende Kind von der Teilnahme an den Aktivitäten ausgeschlossen werden, bis der geschuldete Betrag beglichen ist.

 

Anmeldebestätigung:

Nach Ablauf der Anmeldefrist erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Bestätigung ihrer Einteilung und einen Ferienpass.

 

Absage:

Absage durch den Ferienpass Murten: Kann ein Kurs aufgrund zu geringer Anmeldezahl oder aus anderen Gründen nicht durchgeführt werden, so werden die betroffenen Personen nach Möglichkeit und ihren Präferenzen entsprechend anderen Kursen zugeteilt, für welche sie sich angemeldet haben. Sind nach der Einteilung aller Schülerinnen und Schüler noch freie Plätze vorhanden, kann die Restplatzbörse aktiviert werden. In diesem Fall sind weitere Anmeldungen möglich. Eine Zuteilung zu einer anderen Aktivität ist nicht garantiert.

Absage von Seiten der Teilnehmer/innen: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind angehalten, die von ihnen gebuchten Aktivitäten in vollem Umfang zu besuchen. Eine Rückerstattung der Kosten für nur teilweise besuchte Kurse ist nicht möglich.

Bei disziplinarischen Problemen kann ein Kind vom Kurs ausgeschlossen werden.

 

Versicherungen

Versicherung ist Sache der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Die Eltern stellen sicher, dass ihre Kinder gegen Unfall und Krankheit versichert sind und schliessen eine Privat-Haftpflichtversicherung ab. Der Ferienpass Murten haftet nicht für Unfälle/Krankheiten und verlorene oder beschädigte persönliche Gegenstände. Ebenso schliesst der Ferienpass die Haftung für Schäden aus, welche die Kinder während der Teilnahme gegenüber Dritten verursachen.

 

Alkohol- und Rauchverbot

Bei allen Aktivitäten des Ferienpass Murten herrscht striktes Alkohol- und Rauchverbot. Teilnehmer und Teilnehmerinnen, welche dieses nicht beachten, werden von der weiteren Teilnahme an Aktivitäten ausgeschlossen.

 

Fotos

Für die Illustration von Webseite und Flyer können in Kursen Fotos gemacht werden. Falls Eltern es ablehnen, dass ihr Kind fotografiert wird, müssen sie dies bei der Anmeldung vermerken.

 

 AGB Ferienpass Murten Ausgabe 2017

Download
AGB FPM Teilnehmer DE.pdf
Adobe Acrobat Dokument 78.0 KB